Tagesfahrt 2014


VNU fuhr zum Venner Moor

Es war ein nebliger Morgen, als am 27.09. der Verein für Natur- und Umweltschutz (VNU) zur jährlichen Tagesfahrt aufbrach. In diesem Jahr war das Ziel das Venner Moor.
Bei Ankunft lag auch auf dem Moorgebiet Nebel, sodass das vom Vereinsmitglied Ursula Jörgens vorgetragene Gedicht „Der Knabe im Moor“ von Annette von Droste Hülshoff die ideale Kulisse erhielt.


Die Mitreisenden interessierte vor allem der botanische Aspekt des Moores, dessen Entwicklung schon vor rund 6000 Jahren als Versumpfungsmoor ihren Lauf nahm. Im Laufe der Zeit breitete sich das Moor in alle Himmelrichtungen aus und bedeckte zu seinen Höchstzeiten eine Landfläche von etwa 280 Hektar. Davon sind nach intensivem Handtorfabstich nur noch sechs Hektar geblieben. Vom heutigen Naturschutzgebiet „Venner Moor“ ist zudem ein großer Teil bewaldet.
Thematisch passend zu den Interessen und Aufgaben besuchten die Mitreisenden am Nachmittag die NABU-Naturschutzstation „Haus Heidhorn“. Besonderes Augenmerk fanden die hier großzügig angelegten Teiche.
Ein gemeinsames Kaffeetrinken beendete schließlich einen unterhaltsamen wie lehrreichen Ausflug in die Region „Venner Moor“.